Liebe Mitglieder von Fitness Reiser!

Franz Reiser informiert in einer Videobotschaft über aktuelle Neuigkeiten bzgl. der Coronavirus (COVID-19)-Pandemie. Unter anderem spricht er über die Gutscheine für Zeitgutschriften, die Einstellung von Abbuchungen von Mitgliedsbeiträgen und die Zukunft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fitness Reiser.

Vielen Dank an unser Team, das auch in dieser schwierigen Situation voll Engagement hinter unserem Betrieb steht! Bei allen unseren Mitgliedern möchten wir uns noch mal für die Verbundenheit und die vielen netten Telefongespräche, die wir in den vergangenen Wochen führen durften, bedanken.

Wir blicken optimistisch in die Zukunft und freuen uns, bald wieder für dich da sein zu können. Bleib gesund und pass gut auf dich auf!

Auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen und vor allem gemeinsames Trainieren,

Franz Reiser, Nathalie Feldbacher
und das gesamte Team von Fitness Reiser

Infos zu deiner Mitgliedschaft

Wie du bestimmt weißt, sind auch wir von der vorübergehenden Geschäftsschließung, die von der Österreichischen Bundesregierung verordnet wurde, betroffen. Natürlich verstehen wir diese Maßnahme, die Gesundheit unserer Mitglieder steht – nicht nur in dieser Krisenzeit – bei uns an erster Stelle.

Unser Team hat in den vergangenen zwei Wochen intensive Telefonate mit unseren Mitgliedern geführt. Überwiegend gab es sehr großes Verständnis und fast alle haben uns zugesagt, die Mitgliedsbeiträge auf Basis einer Zeitgutschrift weiterhin zu leisten. Wir möchten an dieser Stelle ein riesengroßes Danke für diese Treue und Loyalität unserer Mitglieder aussprechen.

Wir wissen, dass es vielen Privatpersonen ähnlich wie uns als Familienbetrieb geht. Daher möchten wir die Finanzen unserer Mitglieder nicht weiter strapazieren. Ab sofort werden für die Dauer der gesetzlichen Sperre alle Beitragszahlungen pausiert. Das heißt, dass für dich nach der letzten Zahlungsanweisung (je nach Abo am 15. März oder 5. April 2020) keine weiteren Abbuchungen durchgeführt werden, bis wir unsere Studios in Ybbs, Wieselburg und Scheibbs wieder aufsperren dürfen. Die Abos (samt Laufzeit) werden damit für die Dauer der vorübergehenden Schließung unterbrochen und laufen nach der Wiederöffnung wie gewohnt weiter.

Franz Reiser hat sich per Videobotschaft zu Wort gemeldet. Er informiert über aktuelle Neuigkeiten bzgl. der Coronavirus (COVID-19)-Pandemie. Unter anderem spricht er über die Gutscheine für Zeitgutschriften, die Einstellung von Abbuchungen von Mitgliedsbeiträgen und die Zukunft der Mitarbeiter*innen von Fitness Reiser.

Zu Hause fit bleiben!

Auch daheim gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, fit zu bleiben. Bitte bewege dich regelmäßig – sowohl an der frischen Luft (Abstand halten nicht vergessen!) als auch mit Hilfe von Trainingsvideos, die unsere Trainerinnen und Trainer recht fleißig für dich von zu Hause aus aufnehmen.

Die Videos sind auf unserer Homepage, auf Facebook, auf Instagram und neu auch auf YouTube abrufbar. Bitte nutze diese Möglichkeit für eine abwechslungsreiche Bewegung und achte auf eine gesunde Ernährung. Das stärkt dein Immunsystem und zudem können wir so bei unserer Wiederöffnung schnellstmöglich an der Erreichung deiner persönlichen Ziele weiterarbeiten.

Gutscheine für Zeitgutschriften

Für jene Zeit, für die bereits ein Beitrag geleistet wurde, aber aufgrund der vorübergehenden Schließung nicht trainiert werden konnte (Abbuchung am 15. März bzw. 5. April 2020), gibt es die Möglichkeit einer Zeitgutschrift. Hierfür kannst du dir auf Wunsch bei der Wiedereröffnung bei deinem Trainerteam einen Zeitgutschein abholen. Diesen bitte ausfüllen und abgeben, wir werden die Zeit dann entsprechend gutschreiben.

Viele haben uns telefonisch ihre Unterstützung zugesichert und angeboten, von einer Zeitgutschrift keinen Gebrauch zu machen. Dafür möchten wir uns von ganzem Herzen sehr bedanken, denn jeder nicht beanspruchte Gutschein hilft uns selbstverständlich. Natürlich steht der Zeitgutschein für alle unsere Mitglieder zur Verfügung, wie wir bereits telefonisch zugesichert haben.

Zukunft unserer Mitarbeiter*innen

Die Coronavirus-Krise zwingt viele Unternehmen dazu, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlassen. Für uns als Familienbetrieb sind die Folgen der Pandemie leider eine sehr große finanzielle Herausforderung. Das Epidemiegesetz von 1950, in das die österreichische Bevölkerung 70 Jahre lang zur Absicherung von Betrieben investiert hat, ist ausgesetzt worden. So sind auch wir gezwungen, zum Überleben neue Kredite zur Ausfalldeckung aufzunehmen.

Wir halten zusammen! Uns war es ein besonderes Anliegen, dass wir die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten können. Daher haben wir uns für das Kurzarbeitszeitmodell der Österreichischen Bundesregierung entschieden. Mit dieser Lösung können wir motiviert in die Zukunft blicken: Bei der Wiedereröffnung unserer Studios werden wir somit mit vollem Einsatz und mit deinem gewohnten Trainerteam für dich da sein.